Kontakt

Alexandrinenstraße 32
19055 Schwerin
Bundesrepublik Deutschland

Telefon: 0385 59079-0
Telefax: 0385 59079-30
E-Mail:

63. Landkreis Nordwestmecklenburg WISMAR | Lübsche Straße 23 | Freifläche

Plan: Adolphi Rose Landschaftsarchitekten
Büro: Dipl.-Ing. Birgit Adolphi,
Dipl.-Ing. Jan Rose
Bauherr: Hansestadt Wismar
Besichtigung:
Führung:
Sonntag, 29.06.2014 | ganztägig zugänglich
Sonntag, 29.06.2014 | 14:00 Uhr
Fertigstellung:
Mai 2014










Die Hansestadt Wismar eröffnete am 1. Juni 2014 das UNESCO-Welterbe-Besucherzentrum.
Die neu gestaltete Freifläche wurde in sehr kurzer Bauzeit von Mitte Februar 2014 bis Ende Mai 2014 errichtet. Die Freiflächenplanung geht von zwei Teilräumen auf unterschiedlichen Niveaus aus. Die ehemalige Hoffläche des unmittelbar an das Gebäude angrenzenden Freigeländes nimmt vornehmlich Erschließungsfunktionen und eine Sandspielfläche für Kinder zum Thema Schwindgrube auf. Vor der historischen Mauer zum westlichen Nachbargrundstück werden originale Renaissance-Hermenstelen der Wasserkunst aufgestellt. Der nördliche, tiefer gelegene Teil der Freifläche erschließt sich dem Besucher über 2,0 m breite Treppenläufe. Im zentralen Teil des tiefer gelegenen Gartens fügt sich im besonnten Bereich ein Wasserspiel ein.  Es wird der Wasserleitungsplan der Stadt Wismar aus dem 18. Jahrhundert als eine bodengleiche Skulptur aus hellem Sichtbeton in ca. 20 m² Größe nachgebildet. Die wichtigsten Rohrleitungsstränge sind von der Wasserkunst ausgehend, als Mulden in das Relief eingefügt. Wasseraustritte sind an Stelle der Wasserkunst auf dem Markplatz und an überlieferten Brunnen und Wasserentnahmestellen vorgesehen. Der Wismarer Wasserleitungsplan wird farbig auf das Betonrelief aufgebracht und versiegelt.

 
zurück

Tag der Architektur 2014


Hier finden Sie alle Projekete des Tages der Architektur 2014 in Mecklenburg-Vorpommern:

Broschüre Tag der Architektur 2014