Kontakt

Alexandrinenstraße 32
19055 Schwerin
Bundesrepublik Deutschland

Telefon: 0385 59079-0
Telefax: 0385 59079-30
E-Mail:

Willkommen bei der Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern

Die Architektenkammer vertritt als Körperschaft des öffentlichen Rechts alle Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.

2. Landeskonvent Baukultur M-V 2018

Melden Sie sich jetzt an! Am Donnerstag, den 29. November findet der 2. Landeskonvent Baukultur M-V unter dem Titel „Historische Städte in Mecklenburg-Vorpommern im Wandel“ im Löwenschen Saal, Rathaus Stralsund statt.
In Auswertung des Baukulturberichts 2018/2019 der Bundesstiftung Baukultur „Erbe. Bestand. Zukunft“ und im Gesamtkontext des Europäischen Kulturerbejahres soll es um Fragen der nachhaltigen Wirkung von Städtebausanierung in kleinen, mittleren und großen Kommunen gehen.
Unsere Städte haben zwischenzeitlich ein komplett anderes und neues  „Gesicht“ erhalten - wie können wir gemeinsam diese Wandlung für die Zukunftsfähigkeit des Landes besser nutzen? Darüber möchten wir gerne mit Ihnen diskutieren und zusammen Perspektiven formulieren.  
ANMELDUNG:
Ihre Anmeldung richten Sie bitte mit dem ausgefüllten Anmeldebogen per E-Mail an info@ak-mv.de oder per Fax an 0385 59079-30.
Anmeldung + Programm (PDF)
Mehr Informationen:
www.architektenkammer-mv.de > Architektur&Baukultur-> 2-Landeskonvent Baukultur MV 2018
 

Positionspapier der AK M-V: "Besser mit Architekt - Die Mitwirkung von Architekten in der Vergabe"

Vergabestellen benötigen in der Regel bei der Vergabe von Planungsleistungen insbesondere mit EU-Fördermittelbezug externe fachliche Unterstützung. Durch Initiation der Vertreterversammlung hat es sich der Vorstand zur Aufgabe gemacht, in einer Arbeitsgruppe ein entsprechendes Positionspapier „Besser mit Architekt“ auszuarbeiten, dass für die grundsätzlich notwendige Mitwirkung von Architekten in öffentlichen Vergabeverfahren plädiert. Die darin formulierten Thesen befassen sich mit den Vorteilen, die aus der fachlichen Mitwirkung von Architekten in öffentlichen Planverfahren resultieren.
Die Kompetenz von Architekten ist deshalb nötig, weil die zu erreichenden Leistungsergebnisse Denkprozesse sind, die in dem „Werk“ münden, welches es zu entwickeln gilt. Jedoch ist die zu vergebende Leistung in Inhalt und Ablauf vorab noch nicht eindeutig und erschöpfend beschreibbar. Dies erkennt der Gesetzgeber auch an, daher ist es unerlässlich, über den Inhalt der Angebote zu verhandeln.
Hier ist neben der rechtlichen Kompetenz zur Sicherung der Grundsätze des Vergaberechts (u.a. Wettbewerb, Wirtschaftlichkeit, Transparenz, Verhältnismäßigkeit) auch die Kompetenzen von Architekten gefragt, weil nur sie in der Lage sind, die Vertragsziele und Bedarfe der Auftraggeber zu erarbeiten.

Wichtige Meldung: "Vorsicht: Vertragsabschlussfalle"

02.10.2018
Schreiben der „Datenschutz-Auskunftszentrale“ ignorieren! Mitglieder erhalten in letzter Zeit verstärkt Post von einer „Datenschutz-Auskunftszentrale“. Diese Schreiben vermitteln dem Empfänger einen (nahezu) amtlichen Charakter.
Mittlerweile hat auch der Deutsche Schutzverband gegen Wirtschaftskriminalität eine Warnmeldung herausgegeben.

Sollte dieses Schreiben ausgefüllt und unterschrieben zurückgesendet werden, ist zu beachten, dass die Kontaktdaten des Unternehmens nicht einer öffentlichen Stelle mitgeteilt werden, sondern vielmehr ein kostenpflichtiger Auftrag mit einer Mindestvertragslaufzeit von drei Jahren für Informationsmaterial zum Datenschutz erteilt wird.

Ob diese Form der Akquise zulässig ist oder nicht, wurde von Gerichten in ähnlichen Fällen bislang unterschiedlich bewertet:  
Zu ähnlichen Schreiben der „Gewerbeauskunft-Zentrale“ urteilte das AG Köln am 06.06.2011 (Az. 114 C 128/11), dass der aufmerksame Empfänger des Schreibens bei Lektüre der Werbesendung ohne weiteres erkennen könne, dass es sich nicht um eine amtliche Datenabfrage handle und auch der entgeltliche Charakter der Dienstleistung nicht zweifelhaft sei.

Konträr zu dieser Entscheidung führt das LG Düsseldorf in seinem Urteil vom 15.04.2011 (Az. 38 O 148/10) aus, dass schon die Firmierung „Gewerbeauskunft-Zentrale“ irreführend sei, da sie den Eindruck einer öffentlichen Stelle vermittle. Auch in der Darstellung des Hinweises auf den kostenpflichtigen Vertragsschluss in kleiner Schrift sieht das LG Düsseldorf eine Täuschung des Rechtsverkehrs. Am 14.02.2012 hat nun das OLG Düsseldorf die Berufung in dieser Sache zurückgewiesen und damit die Auffassung des LG Düsseldorf bestätigt. Geschäftsmodelle, die auf einen unaufmerksamen Adressaten spekulierten, billige das Gericht nicht. Eine Revision wurde nicht zugelassen.

Wie die Gerichte zu den Schreiben der „Datenschutz-Auskunftszentrale“ entscheiden werden, lässt sich bislang nicht abschließend beurteilen.

Aus diesen Gründen sollte davon abgesehen werden, die Schreiben der „Datenschutz-Auskunftszentrale“ ausgefüllt zurückzusenden. Bereits Betroffenen kann hingegen geraten werden, anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

EU-Datenschutzgrundverordnung - Informationsplattform

30.07.2018
Ab dem 25. Mai 2018 werden mit der EU-Datenschutzgrundverordnung auch Architekturbüros bald strengeren Datenschutzregeln unterliegen. Es gilt daher genau zu prüfen, ob personenebezogene Daten zu Recht gespeichert wurden und wie mit ihnen umzugehen ist.

WICHTIG! Bitte beachten Sie, dass sich die Muster im Laufe der Zeit noch weiter ändern können. Es ist daher sinnvoll, die Website (www.architektendatenschutz.de) regelmäßig zu besuchen.

Mehr Informationen:
www.architektenkammer-mv.de/de/fuer-mitglieder-architekten/recht/



Aktuelles

05.10.2018

EDV-Umstellung im Versorgungswerk – Änderungen von Abläufen und in der Kommunikation mit den Teilnehmern

In der Geschäftsstelle des Versorgungs­werkes der Architektenkammer Sachsen wird seit Mitte 2017 an der Einführung einer neuen Verwaltungssoftware ge­arbeitet. Die...

04.10.2018

Kammergruppe Mecklenburgische Seenplatte lädt zur öffentlichen Veranstaltung

Foto: Marija Andersson, St. Michael Kapelle, 2018 Bei ihrer öffentlichen Sitzung am 16. Oktober um 18.00 Uhr rückt die Kammergruppe Mecklenburgische Seenplatte mit den Sprechern Annette Lange, Christian Peters, Enno Meier-Schomburg...    mehr Infos

02.10.2018

BDA-Preis Mecklenburg-Vorpommern 2019

Der BDA-Preis Mecklenburg-Vorpommern wird 2019 zum fünften Mal ausgelobt. Ziel ist es, vorbildliche Bauten, die von BDA-Architekten in Mecklenburg-Vorpommern realisiert wurden,...    mehr Infos

Veranstaltungen

23.10.2018 - 9:00 bis 17:00 Uhr

Schottungssysteme in der Praxis des Planens und Bauens

Das Seminar ist bei der Architektenkammer M-V mit 6,0 Fortbildungsstunden anerkannt.    mehr Infos


23.10.2018 - 11:00 bis 16:00 Uhr und weitere Termine

Planerseminar Dachnologie 2018

Das Seminar ist bei der Architektenkammer M-V mit 3,5 Fortbildungsstunden anerkannt.    mehr Infos


24.10.2018 - 9:00 bis 17:00 Uhr und weitere Termine

Bewertung von nicht marktgängigen Objekten - was tun, wenn kein Markt vorliegt?

Das Seminar ist bei der Architektenkammer M-V mit 6,0 Fortbildungsstunden anerkannt.    mehr Infos


Architektensuche


 

Medienbeiträge

22.06.2018, NDR 1 Radio MV "Tag der Architektur 2018" von Axel Seitz
Link: Interview mit Stadtplanerin Konstanze Guhr über die gemeinschaftliche Instandsetzung eines Dreiseithofes in Palingen"
04.07.2017, NDR-Nordmagazin, Beitrag "Planerwerkstatt Ueckermünde",
Link: "Architekten liefern Ideen für Ueckermünde" (Min 02:30)

29.06.2017, MDR "So weit das Auge reicht – sind Ostseebäder in Gefahr?"


24.06.2017, "Tag der Architektur 2017", NDR „Trend geht zu Umbau statt Abriss“
» Video ansehen

24.06.2017, NDR im Interview mit Kammerpräsident Joachim Brenncke
» Video ansehen

12.05.2017, Beitrag "Landeskonvent Baukultur M-V", NDR-Nordmagazin 
» Video ansehen

Bauherrenmappe als PDF


Die aktuelle Auflage der Arbeitsmappe „Vom Traum zum Haus – Wegweiser für private Bauherren" können Sie ab sofort kostenlos als PDF-Datei herunterladen.
Die Materialien enthalten systematische und gezielte Fragestellungen und Übungen mit zahlreichen anschaulichen Fotoillustrationen, Zeichnungen und Grafiken zum besseren Verständnis auf dem Weg zum Traumhaus.

Bauherrenmappe (2013) als PDF (9,5 MB) (kostenfrei)