Kontakt

Alexandrinenstraße 32
19055 Schwerin
Bundesrepublik Deutschland

Telefon: 0385 59079-0
Telefax: 0385 59079-30
E-Mail:

Willkommen bei der Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern

Die Architektenkammer vertritt als Körperschaft des öffentlichen Rechts alle Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.

Fortbildung: Wie geht es weiter mit der HOAI? - Sachstand - Ausblick

Wir informierten bereits über die Entscheidung des EuGH, dass die Regelung von Mindest- und Höchstsätzen in der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure nach Auffassung des EuGH gegen EU-Recht verstößt.
Darüber "Wie es nun weiter geht?" informiert Rechtsanwalt Prof. Henning Irmler in zwei Fortbildungsveranstaltungen am
19.08.2019 von
15-19 Uhr in Schwerin, Puschkinstr. 19, Neustädtisches Palais, Goldener Saal und am
26. August 2019, 13- 17 Uhr in Neubrandenburg
, Neustrelitzer Str. 120, Finanzamt Beratungsraum 016.

Die Veranstaltung ist bei der Architektenkammer M-V mit 3,5 Fortbildungsstunden anerkannt. 
 
Bitte verwenden Sie für Ihre Anmeldung folgendes Formular

Europäischer Gerichtshof kippt die Verbindlichkeit der Architekten- und Ingenieurhonorare

04.07.2019
Mit heutigem Urteil hat der Europäische Gerichtshof entschieden, dass die Mindest- und Höchstsätze der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) nicht mehr verbindlich vorgeschrieben werden dürfen, sondern die Honorare zukünftig frei zu vereinbaren seien.

Der Gerichtshof begründet seine Entscheidung mit der 2006 verabschiedeten EU-Dienstleistungsrichtlinie. Gemäß dieser Richtlinie soll in einem freien europäischen Binnenmarkt der Wettbewerb grundsätzlich auch über den Preis möglich sein. Etwas anderes gilt nur, wenn das verbindliche Preisrecht zwingend erforderlich ist, um höherrangige Güter wie Leben oder Gesundheit zu schützen. Die Bundesregierung hat ausführlich dargelegt, dass eine verbindliche Honorarordnung für Architekten- und Ingenieurleistungen genau diese Anforderungen erfüllt und somit ein wichtiger Bestandteil einer ganzen Reihe qualitätssichernder Regelungen ist, wie der Schutz der Berufsbezeichnung, die Fortbildungspflicht oder die berufsethischen Standards zum Schutz der Baukultur. Denn die HOAI in ihrer bisherigen Form verhindert einen ruinösen Preiswettbewerb, um Auftraggebern die bestmöglichen Leistungen zu sichern, deren Qualität kaum im Voraus bewertet werden kann und gleichzeitig besonders großen Einfluss auf das Leben der Menschen hat. Der Gerichtshof ist dieser Argumentation jedoch auch mit Blick auf alle anderen EU Mitgliedsstaaten nicht gefolgt, da dort ebenfalls ohne verbindliche Honorarsätze qualitätvolle Architektur- und Ingenieurleistungen erbracht würden.

„Sowohl für unseren Berufsstand als auch für die Auftraggeber bedeutet diese Entscheidung einen bedeutsamen Einschnitt, da die wissenschaftlich ermittelten Honorarsätze zukünftig nicht mehr verpflichtend gelten, und wir neben Leistung und Qualität verstärkt auch über den Preis verhandeln müssen,“ sagt die Präsidentin der Bundesarchitektenkammer, Barbara Ettinger-Brinckmann.

„Wichtig ist uns, auch weiterhin auf Basis angemessener Honorare arbeiten zu können, um Auftraggebern den ganzheitlichen Leistungsumfang zukommen lassen zu können, der zur optimalen Lösung baulicher Aufgaben notwendig ist, und zwar sowohl im Interesse der Auftraggeber als auch im Interesse der Allgemeinheit, denn Bauen ist nie nur privat. Wie sorgfältig wir unsere Gebäude planen und wie nachhaltig wir sie bauen und betreiben, trägt maßgeblich zur Qualität der gebauten Umwelt und auch zum Klimaschutz bei. Wir werden die intensiven Gespräche mit dem federführenden Bundeswirtschaftsministerium fortführen, um die Leistungsbilder und Honorarsätze der HOAI mit Zustimmung der Bundesländer zumindest als abgeprüften Referenzrahmen zu erhalten.“

Die Leistungsphasen und Honorarsätze der HOAI sind seit Jahrzehnten als Grundlage für das Planen und Bauen in Deutschland etabliert und bieten einen verlässlichen Rahmen für Bauherren, Planer und Bauausführende. Die HOAI gewährleistet zudem eine große Rechtssicherheit für alle am Bau Beteiligten, da sich Rechtsprechung und Praxis tiefgreifend mit den einzelnen Leistungsbildern auseinandergesetzt haben.
  
Mehr Informationen und Fachbeiträge unter:

Landesbaupreis 2019: Neun Projekte in der Endauswahl

07.06.2019
Der 11. Landesbaupreis geht mit neun Favoriten in die Endrunde. In einem dreitägigen Auswahlverfahren hat die Jury aus 41 Einreichungen die Finalisten bestimmt. Auslober des Landesbaupreises sind das Infrastrukturministerium, die Architektenkammer, die Ingenieurkammer sowie der Bauverband des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

In der Endauswahl sind nun vier Projekte in der Kategorie „Bausumme bis eine Million Euro“ und fünf Maßnahmen in der Kategorie „Bausumme über eine Million Euro“. Die Preisträger werden am 10. September 2019 im Plenarsaal des Landtags im Schweriner Schloss bekanntgegeben.
Prämiert werden herausragende Neubauten genauso wie sanierte Gebäude, die hohen Qualitätsansprüchen in städtebaulicher, gestalterischer, konstruktiver, ökonomischer und innovativer Hinsicht entsprechen.

Informationen und Fotos der Finalisten:

Deutscher Architektentag 2019

„Relevanz – Räume prägen“ ist das Motto des 14. Deutschen Architektentags 2019 (DAT) am 27. September 2019 in Berlin. Die Teilnehmer erwartet ein Fest, besser noch ein Festival der Architektur mit einem umfangreichen Rahmenprogramm. Als Berufsstand werden wir Flagge zeigen und uns gemeinsam positionieren zu allen Bauaufgaben unserer Gesellschaft und zu zukünftigen Herausforderungen für eine lebenswerte, gebaute Umwelt.

Einladung
Programm
Anmeldung

Aktuelles

06.08.2019

Denkmalpflege: "Zusammenwirken" - Interdisziplinäres Fachforum, 13.09.2019, Brandenburg a.d. Havel

Die Denkmalbaustelle aus dem Blickwinkel verschiedener Fachdisziplinen ist eine ganztägige Veranstaltung am 13. September von 10 - 17 Uhr in der St. Johanniskirche in Brandenburg an der...    mehr Infos

05.08.2019

Innenarchitektur: Einladung Handbuchausstellung 2019/20 Landesverband bdia Küste

Zur neuen Ausstellung des bdia Handbuchs Innenarchitektur 2019/20 am 10. September um 18 Uhr lädt der bdia Landesverband Küste herzlich in den AIT-ArchitekturSalon Hamburg ein....    mehr Infos

05.07.2019

Jahresausstellung DIA'19 HS Wismar | 5.-7. Juli 2019

Jahresausstellung der Fakultät Gestaltung, Präsentation studentischer Arbeiten, Projekte und Seminarergebnisse mit umfangreichen Rahmenprogramm.   Von Freitag, dem 5. Juli...    mehr Infos

Veranstaltungen

19.08.2019 - 15:00 bis 19:00 Uhr

Wie geht es weiter mit der HOAI? - Sachstand - Ausblick

Die Veranstaltung ist bei der Architektenkammer M-V mit 3,5 Fortbildungsstunden anerkannt.    mehr Infos


20.08.2019 - 9:00 bis 17:00 Uhr und andere Termine

Liegenschafts- und Kapitalisierungszinssätze in der Immobilienbewertung

Das Seminar ist bei der Architektenkammer M-V mit 6,0 Fortbildungsstunden anerkannt.   mehr Infos


20.08.2019 - 10:00 bis 11:00 Uhr oder 14:00 bis 15:00 Uhr mit anschließenden Kurzberatungen

Infotag zu Patenten

   mehr Infos


Architektensuche


 

Medienbeiträge

27.06.2019, NDR 1 Radio MV, "Tag der Architektur 2019" - Interview mit Präsident der AK M-V, Christoph Meyn
Link: NDR-Beitrag Tag der Architektur in M-V 2019

30.11.2018, Stralsund TV "Landeskonvent Baukultur am 29.11.2018" von Frederik Burghardt (ab Minute 01:45 - 03:35)
Link: Beitrag "Landeskonvent Baukultur M-V in Stralsund"

22.06.2018, NDR 1 Radio MV "Tag der Architektur 2018" von Axel Seitz
Link: Interview mit Stadtplanerin Konstanze Guhr über die gemeinschaftliche Instandsetzung eines Dreiseithofes in Palingen"
04.07.2017, NDR-Nordmagazin, Beitrag "Planerwerkstatt Ueckermünde",
Link: "Architekten liefern Ideen für Ueckermünde" (Min 02:30) 


12.05.2017, Beitrag "Landeskonvent Baukultur M-V", NDR-Nordmagazin 
» Video ansehen

Bauherrenmappe als PDF


Die aktuelle Auflage der Arbeitsmappe „Vom Traum zum Haus – Wegweiser für private Bauherren" können Sie ab sofort kostenlos als PDF-Datei herunterladen.
Die Materialien enthalten systematische und gezielte Fragestellungen und Übungen mit zahlreichen anschaulichen Fotoillustrationen, Zeichnungen und Grafiken zum besseren Verständnis auf dem Weg zum Traumhaus.

Bauherrenmappe (2013) als PDF (9,5 MB) (kostenfrei)