Kontakt

Alexandrinenstraße 32
19055 Schwerin
Bundesrepublik Deutschland

Telefon: 0385 59079-0
Telefax: 0385 59079-30
E-Mail:

19. LK Mecklenburgische Seenplatte, Neubrandenburg, Binsenwerder 2 | Vier-Feldsporthalle

Foto: Cordula Gattig
Büro: Dipl.-Ing. Cordula Gattig
ABG Architektur-NB
Bauherr: Stadt Neubrandenburg, vertreten durch Städtisches Immobilienmanagement
Besichtigung:

Führung:
Samstag, 28.06.2014 | 10:00-12:00 Uhr
Sonntag, 29.06.2014 | 10:00-12:00 Uhr
Samstag, 28.06.2014 | 10:00-12:00 Uhr
Sonntag, 29.06.2014 | 10:00-12:00 Uhr
Fertigstellung:
April 2013









Die größte Sporthalle der Stadt Neubrandenburg wurde 1987/1988 als Stahltragwerk errichtet. Die Sportfläche wird durch ein Stabnetzwerk überspannt und kann in 4 Hallenbereiche unterteilt werden. Fest eingebaute Tribünen bieten Platz für 314 Zuschauer. In einem L-förmigen Anbau befinden sich die Sportler- und Technikräume und der Zuschauerbereich. Das Gebäude erfüllte brandschutztechnisch nicht mehr den heute gültigen Sicherheitsstandard.

Mit der erforderlichen Erneuerung der haustechnischen Anlagen sollte auch eine energetische Ertüchtigung der Gebäudehülle erfolgen und der Sicherheitsstandard entsprechend den heutigen Anforderungen hergestellt werden. Im Zuge der Baumaßnahme wurde die Raumaufteilung des Sportlerbereiches optimiert. Das Zuschauerfoyer wurde durch eine Gebäudeerweiterung vergrößert.

Alle Zugänge wurden barrierefrei gestaltet. Mit Abschluss der Baumaßnahme wird für das Objekt der Energiestandard „KFW-Effizienzhaus 85“ erreicht. Die Gestaltung resultiert aus der funktionellen Neuaufteilung des Sportler- und Zuschauerbereiches mit neuem Eingangsbereich für die Sportler und Zuschauer. Aufgrund der sehr großen Raumtiefe wurden die Fassadenbereiche der Raum- erweiterung des Zuschauerfoyers mit einer transparenten Fassade gestaltet.

 
zurück

Tag der Architektur 2014


Hier finden Sie alle Projekete des Tages der Architektur 2014 in Mecklenburg-Vorpommern:

Broschüre Tag der Architektur 2014