Abweichungen im baulichen Brandschutz: Formale Hürden nehmen


09.06.2021
Uhrzeit: 09:00 bis 10:30 Uhr
Ort: Seevetal

Das Seminar ist bei der Architektenkammer M-V mit 6,0 Fortbildungsstunden anerkannt.

Planer, Architekten und Verbauer haben in der Praxis einen Spielraum, in dem sie von baurechtlichen Grundlagen abweichen können. Dies betrifft technische Baubestimmungen, nationale Verwendbarkeitsnachweise bzw. Fortschreibungen von Brandschutzkonzepten als Grundlage für die Anpassung der Baugenehmigung. Auch wenn das System flexibel erscheint, bewegen sich die Beteiligten in einem engen formalen Rahmen. Die jeweiligen Maßnahmen müssen ausreichend begründet und dokumentiert werden, um den bauordnungsrechtlichen Vorgaben zu genügen und einem drohenden Haftungsrisiko zu entkommen.

Alle Informationen
zurück