Ausbildung zum Brandschutzmanager


19.10.2020
Uhrzeit: 22.10.2020
Ort: Seevetal

Die Ausbildung ist bei der Architektenkammer M-V mit 24 Fortbildungsstunden anerkannt.

Ein Brandschutzmanager steuert im Unternehmen alle Aufgaben in der operativen Phase, in der Nutzungsphase und bei Nutzungsänderungen (Umzug, Nutzungsänderungen, Umwidmung, Modernisierung, Sanierung, Revitalisierung).
Kurzum: Die Aufgabe eines Brandschutzmanagers ist es, für das Unternehmen alle Dienste in gewerblich genutzten baulichen Anlagen bereitzustellen, indem er:
  • die Anforderungen zur Instandhaltung der baulichen und der brandschutztechnischen Einrichtung abfragt und erfasst
  • ein Konzept entwickelt, wie er diese Anforderungen termin-, kosten- und qualitätsgerecht bereitstellen kann
  • hierfür alle erforderlichen Maßnahmen zur Umsetzung und transparenten Dokumentation trifft und
  • strategische Überlegungen anstellt, damit die brandschutztechnischen Systeme noch sicherer genutzt werden können
  • eine permanente Gefährdungsbeurteilung durchführt, um rechtzeitig technische, organisatorische oder persönliche Maßnahmen empfehlen zu können.
Nach Teilnahme an zwei Pflichtweiterbildungsmaßnahmen für Brandschutzbeauftragte (Fortbildungskurse für Brandschutzbeauftragte) kann durch den Teilnehmer die Teilnahme an einer Prüfung beantragt werden. Nach erfolgreicher Teilnahme an der Prüfung erhält der Teilnehmer das Zertifikat
„BRANDSCHUTZMANAGER“.

Die für die Zulassung zur Prüfung erforderlichen Nachweise können in zwei Teilen entweder unmittelbar nacheinander oder zeitversetzt innerhalb von zwei Jahren absolviert werden.

Alle Informationen

zurück