ONLINE: Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes - Simulation als Alternative zum Nachweisverfahren


17.09.2020
Uhrzeit: 9:00 bis 10:30 Uhr, 11:00 bis 12:30 Uhr und 13:30 bis 15:00 Uhr
Ort: Online

Das Online-Seminar wird bei der Architektenkammer M-V als Fortbildung anerkannt.

Veränderte Bauweisen und der klimatischer Wandel in Verbindung mit gestiegenen Komfortansprüchen lassen dem Nachweis des sommerlichen Wärmeschutz eine immer größere Bedeutung zukommen. Seit der EnEV 2014 ist zudem die Normfassung 4108-2 von 2013 verbindlich anzuwenden. Die Norm und neue gesellschaftliche Ansprüche z. B. an eine Ganztagskinderbetreuung in Schulen und Kindergärten erschweren den Nachweis zusätzlich.

Mit dem Standardverfahren des sommerlichen Wärmeschutzes über die Berechnung des Sonneneintragskennwertes stößt der standardmäßige Nachweis (Sonneneintragskennwertverfahren) in der Praxis sehr schnell an seine Grenzen. Aufwendige und kostenspielige Zusatzmaßnahmen am Gebäude sind dann die Konsequenz aus verschenkten Potenzialen in der Performance und Wirtschaftlichkeit. Mit dem geschulten Fachwissen zu Möglichkeiten der Simulation mit verschiedenen Gebäudetechnik-Varianten, bereits in der Vor- und Entwurfsplanung, können diese Potenziale erkannt, lokalisiert und durch ausgewogene Gesamtkonzepte erschlossen werden.

In diesem Workshop wird mit dem (Energie-)Planer die ingenieurmäßige Berechnung des Simulationsverfahren erklärt. Ergänzend werden der Einfluss des Lüftungsverhaltens sowie eine differenzierte Bewertung von Sonnenschutzvorrichtungen nach DIN EN 13363 erläutert. Anhand von Übungsbeispielen wird die Thematik vertieft.

Alle Informationen

zurück