Immobilienbewertung vs. Unternehmensbewertung - Schnittmengen, Risiken und Beispiele


20.05.2019
Uhrzeit: 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr und weitere Termine
Ort: Hamburg und andere Orte

Das Seminar ist bei der Architektenkammer M-V mit 6,0 Fortbildungsstunden anerkannt.

Der Bedarf an fachübergreifender Bewertungs- und Beratungskompetenz ist enorm. 99,3% der 2,5 Mio. Unternehmen in Deutschland sind kleinste, kleine oder mittelgroße Unternehmer (KMU); nur rd. 17.000 (0,7%) sind Großunternehmen. Die moderne Unternehmensbewertungslehre wurde zur Bewertung großer Unternehmen entwickelt, verzichtet dabei allerdings auf die Bewertung der betriebsnotwendigen Immobilien, da angenommen wird, dass der Immobilienwert im Gesamtwert des Unternehmens enthalten ist: Der Ertragswert eines Unternehmens folgt dem Gesamtwertbewertungsansatz und verzichtet somit auf die Bewertung einzelner Vermögensgegenstände. Vielen Inhabern kleiner und mittelständischer Unternehmen ist die Vorstellung, ihre Betriebsimmobilie könnte ein Objekt ohne eigenen Wert sein ein Graus, zumal ein Großteil ihres betrieblichen Vermögens gerade aus Liegenschaften besteht...

Alle Informationen
zurück