Brandschutz in Hochhäusern und Gebäuden der GK 5


09.05.2019
Uhrzeit: 9:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Seevetal

Das Seminar ist bei der Architektenkammer M-V mit 6,0 Fortbildungsstunden anerkannt.

Die Muster-Hochhaus-Richtlinie von 2007 berücksichtigt die Erfahrungen und Entwicklungen aus zwei Jahrzehnten Hochhausbau und Gebäudetechnik. Diese Regelung wird im Baurecht durch ihre Flexibilität als kleine Revolution betrachtet, da sie Planungsvielfalt ermöglicht.
Im Jahr 2012 wurde die MHHR mit kleinen Änderungen von der Bundesbauministerkonferenz bestätigt. Durch das Hochhausinferno im Juni 2017 in London stand auch dieses Regelwerk besonders im Fokus der Öffentlichkeit. Europäisch betrachtet war Deutschland auf dem richtigen Weg. Für Neubauten und Bestandsbauten ohne Bestandsschutz gilt die MHHR als Planungsgrundlage (leider nicht in allen Bundesländern). Obwohl die Richtlinie so konzepiert wurde, dass sie bei gleichbleibenden Sicherheitsstandards sowohl auf neue Gebäude als auch auf Bestandsgebäude anwendbar ist, behalten sich einzelne Bundesländer Alternativlösungen vor.

In Zukunft werden die Sanierung und Modernisierung von Bestandshochhäusern im Fokus stehen. Darunter werden auch Gebäude sein, die ursprünglich der GK 5 zugeordnet wurden, heute aber baurechtlich als Hochhaus gelten. In diesem Fall ist eine professionelle Bestandsaufnahme notwendig.

Alle Informationen


zurück