Statistische Analysemethoden in der Praxis der Immobilienbewertung


21.03.2019
Uhrzeit: 9:00 bis 17:00 Uhr und weitere Termine
Ort: Rostock und andere Orte

Das Seminar ist bei der Architektenkammer M-V mit 6,0 Fortbildungsstunden anerkannt.


Sowohl das Erbschaftssteuerreformgesetz vom 24.12.2008 als auch die folgenden Änderungen des Baugesetzbuches in den letzten Jahren führten zu einer weitreichenden Änderung des Wertermittlungsrechtes in Deutschland, zu einer Konkretisierung der Anforderungen an die Gutachterausschüsse und zu einer Stärkung der überregionalen bis hin zur bundesweiten Immobilienmarktbeobachtung.

Mit der Einführung der Richtlinien zur Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) sind auch die Anforderungen an die Sachverständigen gestiegen. Insbesondere die Festlegungen der Richtlinien zur Modellkonformität verlangen eindeutige Beschreibungen der angewandten statistischen Methoden und Modelle durch die Gutachterausschüsse; sie verlangen aber auch die konsequente und sachgerechte Anwendung der abgeleiteten zur Wertermittlung erforderlichen Daten und der Modelle durch die Sachverständigen.

In dem Seminar werden zunächst die Grundlagen der in der Immobilienbewertung anzuwendenden Methoden vermittelt. Darauf  aufbauend werden die Grundsätze der Anwendung von Umrechnungskoeffizienten, Liegenschaftszinssätzen und Sachwertfaktoren vor dem Hintergrund des Anspruchs der Modellkonformität diskutiert.

Alle Informationen

zurück