Abweichungen im baulichen Brandschutz: Formale Hürden nehmen


16.08.2018
Uhrzeit: 9:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Hanau

Das Seminar ist bei der Architektenkammer M-V mit 6,0 Fortbildungsstunden anerkannt.

Um der baulichen Praxis gerecht zu werden, räumt der Gesetzgeber Planern, Architekten und Verbauern die Möglichkeit ein, in gewissen Punkten von der Bauordnung abzuweichen. Dies betrifft technische Baubestimmungen, nationale Verwendbarkeitsnachweise, Brandschutzkonzepte, Baugenehmigungen und die Landesbauordnung selbst. Auch wenn das System im Grundsatz flexibel erscheint, so bewegen sich die Beteiligten in einem sehr engen formalen Rahmen. Um den bauordnungsrechtlichen Vorgaben zu genügen und um einem drohenden Haftungsrisiko zu entkommen, müssen die jeweiligen Maßnahmen ausreichend begründet und dokumentiert werden.

Alle Informationen
zurück